Herbert-Heinzle Herbert Heinzle

Verfasser:
Axel Girardelli
Erschienen in „Vorarlberg Singt“ Nr. 2/2015
Schon in seiner Kindheit kommt Herbert Heinze mit Musik und Gesang in Berührung. Zuhause wird abends oft gesungen. Die Familie besitzt auch mehrere Instrumente – Herbert lernt in jungen Jahren Klavier. Sein Vorhaben, Musiker zu werden, gefällt seinem Vater nicht, und so besucht der junge Mann die Handelsschule und wird Versicherungskaufmann. Im Jahr 1970 wird Herbert Heinzle Chorleiter der Harmonie Götzis. Er ist davor Aushilfsdirigent und hat mehrere Chorleiterkurse besucht.

Über viele Jahre leitet Heinze „seine“ Harmonie, gründet ein Harmonie-Ensemble, einen Kinderchor und schreibt immer wieder Sätze für seine Gruppen.

Das „Ständchen“ von Franz Schubert ist ein Lied, das er immer wieder mit seinen Chören aufführt. Auch das Lied „Frühlingsnacht“ von Georg Hering Marsal ist eines seiner bevorzugten Lieder.
Seine kompositorische Tätigkeit beginnt Herbert Heinzle mit dem „Götzner Liedle“, das er im Jahr 1980 für die Harmonie Götzis schreibt. Sein Freund Rudi Kurzemann ist der Autor von „Rund umma Kumma“ und „Rabba, Rabba, Rabb a Rabb“. Seine „Kobelwalder Messe“, die auch mit Orgel begleitet werden kann, erfreut sich heute größter Beliebtheit.

Herbert Heinzle bevorzugt die alten Lieder. Moderne zeitgenössische Kompositionen gefallen ihm weniger.
Er will Musik spüren, nicht verstehen.

Das Chorwesen sieht er derzeit auf einem guten Weg. Es entstehen neue gute Chöre, auch bei uns im Lande, und es gibt einige Chöre, die tolle Leistungen bringen.

Factbox
Jahrgang 1941
Gesangsunterricht in Feldkirch und Dornbirn
Klavierausbildung bei Prof. Walter und Prof. Kremmel

Leiter mehrerer Chöre:

Gesangverein Harmonie Götzis 32 Jahre
Harmonie-Ensemble 21 Jahre
Kinderchor der Harmonie Götzis 7 Jahre
Liederhort Dornbirn Hatlerdorf 14 Jahre
Sängerrunde „Die Vogelweider“ 10 Jahre
Frauenchor Walzenhausen 3 Jahre
Kirchenchor Kobelwald seit 2002

Gesangssolist bei diversen Opern, Operetten, Musicals und Oratiorien unter den Dirigenten Stärk, Andergassen, Mayer, Schäfer und Netzer

Träger des Goldenen Ehrenzeichens der Marktgemeinde Götzis und der Rudolf von Ems-Verdienstmedaille des Chorverband Vorarlberg

Werkverzeichnis
Werkliste Herbert Heinzle